Abonnent werden.

Für viele ganz einfach, für andere ganz schwierig.

Nicht jeder treibt sich Tag für Tag im Internet herum. Da können einem schon Herausforderungen begegnen, weiß man mittlerweile doch, dass man nicht auf jeden Button drücken darf, und mit seinen Passwörtern sollte man vorsichtig umgehen.
Beim Filmklub Kapfenberg Abonnent zu werden ist nicht gefährlich. Hierfür brauchst du lediglich deine E-Mail-Adresse, sonst nichts.

Bist du einmal Abonnent, dann wird dir bei jedem neuen Blogbeitrag eine Mail gesendet. Diese hat einen Link, den man anklicken kann, und dann landet man bei dem neuen Beitrag.

Abo oder Account?

Es gibt eine Unterscheidung zwischen einem Mail-Abo und einem Account mit Mail-Abo. Ihr müsst euch keinen Account (Konto) anlegen, um E-Mails zu den neuen Beiträgen zu bekommen. Wenn ihr nicht ganz so „internet-fix“ seid, dann belasst es bei einem Mail-Abo.

Wenn ihr Euch einen Account anlegt, dann steht Euch die Welt von WordPress offen. Dann könnt auch ihr Webseiten gestalten, rein theoretisch. Praktisch sind hierfür ein paar Kenntnisse von Nöten. Spannend, aber nicht jedermanns Sache.

Eine kleine Anleitung.

Abonnieren

Was du hier jetzt links siehst, das siehst du auch rechts in der Spalte. Das ist ein in der Homepage eingebautes „Widget“ (=Vorrichtung), mit dem man sein Abo bestellen kann.

Willst du ein Abo, dann klickst du einfach auf abonnieren.

Internetaffine User (Menschen, die Tag für Tag im Netz unterwegs sind) folgen einfach den Anweisungen. Alle anderen lesen weiter.


Es kann sein, dass die folgenden Seiten in Englisch sind. Wenn du mit dem Englischen nicht so vertraut bist, dann kannst du den Google-Chrome-Browser verwenden, da kannst du die Seite problemlos ins Deutsche übersetzen.

Google Chrome Browser

Bei mir war das kleine Auswahlfenster rechts oben. In der Menüleiste oben findest du ebenso einen keinen Butten, mit dem du das kleine Hilfefenster anzeigen lassen kannst.


Du landest auf einer WordPress-Seite.

So sieht die Seite aus, auf der du landest. Hier zuerst in Englisch, das nächste Bild zeigt sie dir in Deutsch.

Der orange Block „Ihr Abonnement war …/Your subscription…“ ist hier auf beiden Bildern zu ignorieren. Mein Probieren hat die Fehlermeldung ausgelöst.

E-Mail-Adresse eingeben

Links in Deutsch, rechts in Englisch.

In dieses Feld gibst du deine E-Mail-Adresse ein und bestätigst mit „Anfragedetails“ in Deutsch oder „Request Details“ in Englisch.

So sieht die Bestätigung in deinem Browserfenster aus.

Dann erhältst du eine E-Mail an die von dir eingegebene E-Mail-Adresse. Die muss in deinem E-Mail-Eingang sein. Findest du sie dort nicht, dann könnte sie auch im Spam-Ordner liegen. („Spam“ ist gleich „Junkmail“, „Junk“ bedeutet Schrott, Ramsch, Krempel. Dort landen manchmal Mails, auch wenn sie für dich kein Krempel sind.)

E-Mail in deinem Posteingang

Das E-Mail ist (leider) in Englisch. So sieht es aus. Ich habe die E-Mail-Adresse über malt, die ich hier zu Testzwecken verwendet habe. In dem Link ist jedenfalls Eure E-Mailadresse erkennbar. (Das @-Zeichen wird erstetzt.)

Abo bestätigen.

Wenn du nun auf den Link drückst, dann öffnet sich ein Browserfenster und du siehst alle abonnierten Word-Press-Homepages. In unserem Testfall sind hier keine. (Bei mir wären ganz viele :-).) Das sieht so aus. Die E-Mail-Adresse habe ich wieder übermalt.
Öffnet sich durch den Klick kein Browserfenster, dann musst du den Link markieren, kopieren und bei deinem Browser in die Adresszeile einfügen.

Spannend wird die Auswahl „Ausstehend“, siehe grüner Pfeil.

Hier ist nun der Filmklub Kapfenberg zu sehen. Bitte einmal bestätigen, dann ist das Abo erfolgreich aktualisiert. Diese Seite ist dann zu sehen. Im orangenen Block steht: „Ihr Abonnement wurde erfolgreich aktualisiert“.

Hier könnte der Rhytmus der Zustellung noch verändert werden. Das kleine Pfeilchen neben „Sofortig“ bietet die eine Auswahl. („Sofortig“ ist kein Deutsch, aber wir verstehen es trotzdem ;-).) Nimmst du eine Änderung vor, dann musst du die Änderungen speichern.

Ich hoffe, dass die Screenshots bei Euch genau so aussehen und Ihr Euch ein Abo bestellen könnt. Wenn die Seiten nicht genau so aussehen, dann verzeiht mir bitte. Ich hoffe, dass die Screenshots euch trotzdem eine Hilfe sind.

Alles Liebe und viel Spaß.
Sandra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.